vbw

 

 

 CHINA 200

Shanghai Conference

Projektentwicklung Umweltschutz Stadtentwicklung Investment 

Strategische Investitionen in China

Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.

Fast-Track to Sino-Foreign Cooperation 
Investment-Conference zur praxisorientierten Vorbereitung von Kooperationsprojekten in der VR China

Shanghai, VR China, Mai 2001

Die chinesische Wirtschaft zeigt Zeichen der Erholung von den Folgen der Asienkrise. Ausländische Direktinvestitionen verzeichnen steigende Tendenzen. Chinas bevorstehender WTO-Beitritt wird die Öffnung weiterer Sektoren für ausländische Geschäftstätigkeit in China initiieren. Die chinesische Regierung erschließt durch Investitionsanreize neue Regionen und eröffnet neue Kooperationsformen für Investitionen in China.

Ungeachtet dieser positiven Tendenzen konfrontiert die Identifikation und Konzeption eines geeigneten Projektes und leistungsfähiger Partner beide Seiten, insbesondere den ausländischen Partner, nach wie vor mit Schwierigkeiten und zeit- und kostenintensiven Anlaufphasen.

Das Economic Research & Consulting Center der  State Economic & Trade Commission (SETC), die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw) und die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit mbH (GTZ) zeigen in einem Dreitagesseminar praxisnahe Lösungsansätze zur Bewältigung dieser Fragen auf und stellen eine Reihe speziell aufbereiteter Kooperationsprojekte vor. Alle Projekte gehören zu den chinesischen Schlüsselindustrien, u.a. Umwelt, Infrastruktur, innovative Baumaterialien und neue Technologien, die auch Bestandteil des neuen 10. Fünf-Jahresplan (2000- 2005) sein werden, der Ende des Jahres verabschiedet wird. Die Projekte genießen allesamt die Unterstützung der jeweiligen Provinzregierung. Ein Konsortium bestehend aus dem Economic Research & Consulting Centre der SETC, vbw und der China General Technology (Group) Holding Ltd. (GT) sichert Kontakte zu Entscheidugsträgern und unterstützt beim weiteren „Follow-up“ der Projekte. 

Das Seminar bietet:

  • einen Überblick über die aktuellen Investitionsbedingungen, Märkte und Branchenschwerpunkte, vor allem im Hinblick auf den Ende 2000 anlaufenden neuen Fünfjahresplan

  • praxisnahe Lösungsansätze und „Manuals“ für kosten- und zeitsparendes, effizientes Vorgehen

  • Präsenz chinesischer Entscheidungsträger aus Zentrale und unterschiedlichen Provinzen für deutsche Investoren

  • Get together für chinesische und deutsche Projektinteressenten

  • ca. 40-50 konkret aufbereitete Investitionsprojekte

  • Projektrealisierungs- und Finanzierungskonzepte

Veranstalter:

Konsortium SETC  - vbw - GT, State Economic & Trade Commission, Economic Research & Consulting Centre

State Economic & Trade Commission, Zhejiang

Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

In Zusammenarbeit mit

Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, (GTZ) GmbH 

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie

mit Unterstützung des 

  • Asien-Pacific-Forum Berlin e.V.  

  • Chinaproject.de

  • Deutsch-Asiatischer Wirtschaftskreis e.V. Frankfurt/aM./. München

 Teilnehmer:

Entscheidungsträger auf chinesischer Seite - Vertreter chinesischer Unternehmen und der chinesischen Privatwirtschaft - Vertreter chinesischer Unternehmerverbände - Deutsche Unternehmensvertreter - Vertreter deutscher Unternehmensverbände

Moderation:

Chinesische Seite: Zuo Taihang, Vorstand  des Economic Research & Consulting Centre   

Deutsche Seite: Dr. Martin Posth, Präsident Asien-Pazifik-Forum Berlin e.V. (angefragt)

Programm:

                              

Tag 1:

 

08.30 – 9.00  

Begrüßung durch die Veranstalter auf chinesischer und deutscher Seite

 

09.00 – 9.30       

Aktuelle Rahmenbedingungen für ausländische Direktinvestitionen –  Auswirkungen des WTO-Beitritts der Volksrepublik China 

-          Neue Maßnahmen zur Investitionsförderung

-          Neue Schwerpunktregionen: Zentral- und
           Westchina

-          Restrukturierung von chinesischen 
           Staatsunternehmen – Formen und „Incentives“
           v.a. für die chinesische mittelständische und
           Privatwirtschaft

-          Auswirkungen des WTO-Beitritts
 
          Vize-Minister, State Economic and Trade
           Commission

 

09.30 – 10.00                    

Die deutsche Wirtschaft als Partner für betriebliche Kooperationen in China

Tendenzen und Entwicklungspotential für
   Direktinvestitionen des deutschen   

   Mittelstandes

- Public Private Partnership (PPP) Mitglied der 

  Geschäftsleitung, Gesellschaft für Technische   

  Zusammenarbeit, GTZ, Eschborn

 

10.00 – 10.30                         

Einführung in den 10. Fünf-Jahresplan (2000 – 2005)

-  Perspektiven und Tendenzen

-  Entwicklungen in den chinesischen
   Schlüsselbranchen

-  Maßnahmen zur weiteren Restrukturierung der
   chinesischen Industrie Zhang Xiaoqiang, Director
   General Department of Foreign Capital Utilization,
   State Development Planning Commission, Beijing

10.30 – 11.00                        

Tee- und Kaffeepause

 

11.00 – 11.30   

Neue Ziele und Formen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit im Rahmen deutsch-chinesischer Kooperationen
Vorsitzender/Mitglied des Board, China General Technology (Group) Holding, Ltd.

 

11.30 – 12.00  

Marktpotential für deutsche Investoren in Chinas Schlüsselindustrien

CEO eines deutschen Großunternehmens

12.00 – 12.30  Diskussion

 

12.30 – 13.30  Mittagessen

 

13.30 – 14.45                        

Strategische und wirtschaftliche Anforderungen an erfolgreiche Kooperations- und Investitionsprojekte

-  Strategische Zielsetzungen der Kooperationspartner

-  Markteintrittskonzeptionen

-  Standort- und Kooperationspartner  /
   Projektbewertung

-  Commercial Due Diligence

-  Feasibility Studie

-  Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Projektumsetzung

-  Informationsquellen / Ansprechpartner für die
   Projektunterstützung Dietmar Kusch, Geschäftsfüh-
   render Gesellschafter, EAC-Euro Asia Consulting
   GmbH; Yan Kong, State Economic & Trade
   Commission

 

14.45 – 16.00                         

Rechtliche Analyse / Due Diligence von Kooperations- und Investitionsprojekten

-  Projektentscheidende Kriterien – Ermittlung des
   Transparenzbedarfs

-  Due Diligence als Risk-Management-Instrument

-  Schwerpunkte und Verfahrensweise der Due Diligence

-  Wirtschaftliche, administrative und rechtliche
    Erfordernisse

-  Neue Formen von Kooperationen und ausländischen
   Investitionen im Rahmen der Restrukturierung
   chinesischer Staatsunternehmen

-  Zweckmäßige Vorgehensweise RA Magdalena Harnischfeger-Ksoll,
   Konsortium
   SETC-GT-VBW; Sun Xiaomin, General Counsel, GT

                                              

16.00  - 16.30  Tee- und Kaffeepause        

 

16.30 – 17.45  

Finanzierung von Kooperations- und Investitionsprojekten

- Nationale, lokale und internationale Finanzierungs-
  möglichkeiten

- Finanzierungsformen

- Zweckmäßige Vorgehensweise: Vertreter einer
  deutschen Großbank

 

18.30  Abendessen

 

 

Tag 2:                                   

 

09.00 - 09.45     

Governmental Assistance bei der Realisierung von Kooperations- und Investitionsprojekten

- Überblick über die im Zusammenhang mit Direktinvestitionen
  wichtigsten Regierungsstellen und ihre Zuständigkeiten

- Zeitpunkt der Kontaktierung – Ansprechpartner – Maßnahmen
- Identifizierung und Bedeutung des „Department in charge“

- Auswirkungen der wirtschaftspolitischen Maßnahmen der 
  VR China Zhang Yuezhao, Ministry of Foreign Trade & Economic
   Cooperation, Beijing

09.45 – 10.00                         

Vorstellung des Konsortiums SETC- VBW-GT

Sun Xiaomin, Mitglied des Board, China General Technology (Group) Holding, Ltd.

 

10.00 - 10.45   

Mögliche Kooperationsformen - Praktische Herangehensweise zur Identifizierung der geeigneten Kooperationsform

-  Beschreibung, Vor- und Nachteile verschiedener Kooperationsformen

-          Equity Joint Venture

-          Contractual Joint Venture

-          Contract Cooperation

-          WFOE

-           Kooperation mit chinesischem Partner

-          „Buyout“ und „Factory Leasing“

-          Share Deals (Anteilserwerb)

-          Lizenzvereinbarungen

-          Marketing- und Handelskooperationen

Vertreter einer chinesischen und einer deutschen Anwaltskanzlei

 

10.45 - 11.00        

Tee- und Kaffeepause

 

11.00 -  11.45    

Erfolgsfaktoren bestehender Foreign Investment Enterprises (FIE`s)

-          Probleme und Lösungsansätze

-          Vorstellung der Ergebnisse der Studie „Erfolgsfaktoren von
           Deutschen FIE`s in China“

Herr Dr. Grimm, Geschäftsführer AHK Shanghai, Shanghai

 

 

11.45 - 12.30         

Erfahrungsberichte zu ausgewählten Projekten einzelner Provinzen

- SGL Carbon Ltd.  Shanghai 
  Dr. Hartwig Martius, General Manager, SGL Carbon Ltd., Shanghai (angefragt)

 

 

12.30 -  13.30  Mittagessen

 

13.30 -  16.00                         

Fortführung der Erfahrungsberichte zu ausgewählten Projekten einzelner Provinzen

-          HELA Laue (Jinan) Qiang Wie Din-Otto, Bereichsleiter Asien,
           HELA Laue Jinan (angefragt          

-          MD Bauholding AG
           Freiherr von Jungenfeld, Vorstand MD Bauholding AG

-          Zhenhai Group, Hu Zhenhai,  Präsident des Board, Zhenhai
           Group

-          Erfahrungsbericht über ein Infrastrukturprojekt  (Energie /
           Umwelt)

 

16.00 - 16.15 Diskussion

 

16.15 - 16.30 Tee- und Kaffeepause

 

16.30 – 18.00                         

Detaillierte Vorstellung der geprüften chinesischen „Pilotprojekte“, die zur Kooperation bereitstehen
Vertreter des deutsch-chinesischen Expertenteams und der beteiligten Industrie

  

Tag 3:    

                              

09.00 - 09.30                          

Präsentationen weiterer geprüfter Koooperationsprojekte

Einführung und Vorstellung der Projekte, Vorgehensweise und Bewertungsmaßstäbe

 

09.30 - 10.45                          

Präsentation der Projektvertreter und der Projekte im Einzelnen

 

10.45 - 11.00                          

Tee- und Kaffeepause

11.00 - 13.00                          

Präsentation der Projektvertreter und der Projekte im Einzelnen

 

13.00 - 14.30  Mittagessen

 

14.30 – 16.00      

Einzelgespräche zwischen deutschen und chinesischen Firmenvertretern

 

16.00 – 16.30                        

Zusammenfassung der Ergebnisse Abschlussdiskussion

 

18.00   Abschlussbankett

 

Nächster Tag: Abreise nach Beijing zur Umweltschutzkonferenz

 


Auskünfte über die Teilnahme an der Konferenz::

Marie_Shenouda.vbw@hbw.de (Haus der Bayerischen Wirtschaft)

Raphaela Stricker, Deutsch-Asiatischer Wirtschaftskreis, Fax: 089-31770919

oder  . Fax: 030-2185432.

Bitte erfragen Sie bei  auch die Kosten der Reise Deutschland/Shanghai/Beijing/Deutschland.

Bitte nutzen Sie auch den beiliegenden Rücklaufbogen.

 

 

powered by

 

 

 

 

 



| Inhalt | News | Newsletter | Law & Order | Travel in China | Umweltschutz | Wasserschutz | China Forum | Impressum | Verbände | Events | Asien-Pazifik-Forum | Bauen in China | Energiewirtschaft | Projects | Wirtschaft | Welcome | China A-Z | Projectentwicklung in China | Kontakt |


Copyright © 2000    - please contact webmaster:  All rights reserved for the Author/Publisher. Alle Rechte, auch Übersetzungen, sind vorbehalten. Reproduktionen gleich welcher Art, ob Fotokopie, Mikrofilm oder Erfassung in Datenbanken oder Datenbankverarbeitungsanlagen nur mit schriftlicher Genehmigung des Urhebers. Aus der Veröffentlichung kann nicht geschlossen werden, daß die beschriebenen Lösungen oder verwendeten Bezeichnungen frei von gewerblichen Urheber oder Schutzrechten sind. Verantwortlich: apfb@chinaproject.de - Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Stand: 28. November 2001

| Inhalt | News | Newsletter | Law & Order | Travel in China | Umweltschutz | WasserschutzKontakt
| Verbände | Wirtschaft  | Ihr Beitrag | Welcome | Service | Webkalender | China Forum | Bauen in China|
| Search |