Mittwoch | 18. Dezember 2000

 | Recht | Wirtschaft | Events | China Forum | Termine

Chinesische Akademie der Wissenschaften: Aktionsprogramm zur Erschließung Westchinas

Um die von der chinesischen Regierung diesbezüglich ausgearbeitete Strategie durchzuführen, beschloß die chinesische Akademie der Wissenschaften, eine Führungsgruppe zur Realisierung des Aktionsprogramms für die Erschließung Westchinas mit Vizepräsident Chen Xuanyu  als Leiter zu bilden, um wichtige Projekte für die Erschließung des Westens zu realisieren. Die Regierung wird 250 Mio. Yuan für die Motivierung der Wissenschaftler zur Durchführung des Programms einsetzen. 

Das Erschließungsprogramm umfaßt die beschleunigte Entwicklung der nordwest- und südwestchinesischen Gebiete. Das nordwestchinesische Gebiet umfaßt fünf Provinzen, seine Fläche macht ein Drittel des Territoriums Chinas und seine Bevölkerung 6,9% der Gesamtbevölkerung Chinas aus. Das südwestchinesische Gebiet umfaßt vier Provinzen. Aufgrund der besonderen geographischen Verhältnisse und der reichen Naturressourcen hat es große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. 

In den vergangenen 50 Jahren hat die chinesische Akademie der Wissenschaften in Westchina 26 Forschungsinstitute und im nordwest- und im südwestchinesischen Gebiet zwei Forschungszentren für Wissensinnovationsprojekte, nämlich, ein Zentrum für Ressourcen, Umwelt und anhaltende Entwicklung bzw. ein Zentrum für biologische Ressourcen und den Schutz der biologischen Diversifikation errichtet. Die Akademie hat in der Forschung für die „Befestigung des festen Treibsandes entlang der Eisenbahnlinie im Wüstengebiet", die „Technik des Straßenbaus auf gefrorenem Boden" und den „Einfluß der Hebung des Qinghai-Tibet-Plateaus auf die natürliche Umwelt und die Menschheit" den ersten Preis der Naturwissenschaft und den Sonderpreis des wissenschaftlich-technischen Fortschritts des Staates erhalten. 

Nach der Strategie der Zentralregierung für die Erschließung Nordwestchinas stellte die chinesische Akademie der Wissenschaften folgende sechs Punkte auf: 

1.Durch Anwendung von Hochtechnologie wird sie im westlichen Gebiet die Bodenressourcen und die Öko-Umwelt untersuchen und laut betreffender Daten eine Datenbank für Umwelt und Ressourcen gründen, um wissenschaftliche Beweise für die Durchführung der Strategie zur beschleunigten Entwicklung in Westchina zu liefern; 

2.Mit 22 Arbeitsstationen im Freien in natürlichen ökologischen Gebieten als Basen soll ein Überwachungsnetz für die Umwelt und Ökologie vollständig gebildet und in einigen Gebieten eine Modellzone für die Verbesserung der Umwelt und die biologische Landwirtschaft eingerichtet werden. Inzwischen hat die chinesische Akademie der Wissenschaften in Wüsten- und Gletschergebieten, auf dem Grasland und Löß-Plateau Beobachtungszentren errichtet und wertvolle hydrologische, ökologische und umweltliche Daten gesammelt. In Zukunft wird sie auf der Löß-Hochebene, entlang des Hexi-Korridors, in Oasen Xinjiangs und im Agrar- und Viehzuchtgebiet sowie auf dem Qinghai-Tibet-Plateau die ökologische Landwirtschaft entwickeln und Tests durchführen, um wertvolle Erfahrungen für die Entwicklung der o.g. Gebiete zu sammeln. 

3.Mit der Erschließung der Ressourcen des Salzsees von Qinghai und der Erschließung und umfassenden Nutzung der Erdöl- und Naturgasressourcen als Schwerpunkt werden die technischen Schlüsselprojekte ausgeführt und die Solar-, Wind- und Wärmeenergie erschlossen und verbreitet werden; 

4. Aufgrund der reichen biologischen Ressourcen im westlichen Gebiet wird der Schutz der biologischen Ressourcen und der biologischen Diversifikation verstärkt werden. Durch Anwendung von moderner Wissenschaft werden 100 unter Schutz stehende Pflanzenarten, die ein großes Entwicklungspotential und einen großen wissenschaftlichen Wert haben und besonders für die Entwicklung der Landwirtschaft, Medizin und Industrie von großer Bedeutung und als Kräuter für die Heilung von schweren Krankheiten wirkungsvoll sind und die unter den Naturbedingungen im westlichen Gebiet gut wachsen können, ausgewählt; 

5.Mit der Erschließung des Westens werden sich zahlreiche junge vorbildliche Wissenschaftler an den diesbezüglichen wissenschaftlich-technischen Tätigkeiten beteiligen. In den vergangenen vier Jahren wurden 11,78 Mio. Yuan für das Erschließungsprogramm eingesetzt und 40 junge Wissenschaftler vom Staat finanziell unterstützt; 

6. Die dienstälteren Wissenschaftler werden bei der Beratung der strategischen Entscheidung weiter eine große Rolle spielen. Die chinesische Akademie der Wissenschaften betrachtet wichtige wissenschaftlich-technische Probleme hinsichtlich der Entwicklung des Staates als wichtige Beratungsthemen. 1999 unterbreiteten einige Mitglieder der chinesischen Akademie der Wissenschaften vier wichtige Vorschläge für die Erschließung Westchinas, denen die Regierung große Aufmerksamkeit geschenkt hat. 

Auf einer jüngst in Beijing abgehaltenen Pressekonferenz sagte Chen Xuanyu, Vizepräsident der chinesischen Akademie der Wissenschaften: „Die Akademie wird alle Kräfte mobilisieren, mit den Lokalregierungen in den westchinesischen Gebieten eng zusammenzuarbeiten und ihre Beiträge für die Erschließung des Westens zu leisten."

aus: BEIJING-REVIEW-mail: cibtc@mail.cibtc.com.cn

   

 

Berlin - Headoffice

Recht & Steuern

China Forum

Impressum

China von A - Z

Vietnam

Indonesien

Thailand

Inhalt

Welcome

Service

Betriebswirtschaft

Travel & Unterkunft

Energiewirtschaft

Wasserwirtschaft

Inhaltsverzeichnis

Events

Projects in China

Online-Beratung

Kontakt

Wirtschaft

Verbände

Umweltschutz

Stadtplanung

News


 

Subscribe Newsletter

 

[Recht] [Newsletter] [China Forum] [News] [Service] [Verbände] [Bauen in China] [Wirtschaft] [Inhalt] [Impressum] [Welcome] [News] [Events] [Travel] [Kontakte] [Home] [Suchen] [Energiewirtschaft] [Wasserwirtschaft] [Stadtentwicklung] [Online-Beratung] [Umweltschutz] [Webkalender] [Kontakt] [Site-Map]


All rights reserved for the Author/Publisher. Alle Rechte, auch Übersetzungen, sind vorbehalten. Reproduktionen gleich welcher Art, ob Fotokopie, Mikrofilm oder Erfassung in Datenbanken oder Datenbankverarbeitungsanlagen nur mit schriftlicher Genehmigung des Urhebers. Aus der Veröffentlichung kann nicht geschlossen werden, daß die beschriebenen Lösungen oder verwendeten Bezeichnungen frei von gewerblichen Urheber oder Schutzrechten sind. Verantwortlich: apfb@chinaproject.de - Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Trotz größter Sorgfalt bei der Recherche können wir mit Rücksicht auf eine ständig ändernde Rechtslage keinerlei Haftung übernehmen und bitten alle Leser, sich jeweils über den aktuellen Stand durch eine gezielte Rückfrage zu informieren. 

© 2000, Berlin Asien Pacific Review

China Forum im Internet